Goethe: Bäume leuchtend..

Pexels / Pixabay

Bäume leuchtend, Bäume blendend,
Überall das Süße spendend,
In dem Glanze sich bewegend,
Alt und junges Herz erregend –
Solch ein Fest ist uns bescheret,
Mancher Gaben Schmuck verehret;
Staunend schaun wir auf und nieder,
Hin und her und immer wieder.

Johann Wolfgang von Goethe

****************************************

Ein kurzer Klassiker zum Fest, der eine kleine Hommage an die Weihnachtsbäume darstellt, ohne die wir uns Weihnachten nicht mehr vorstellen können und wollen. Dabei muss es nicht immer ein echter Weihnachtsbaum sein. Wenn der Kauf zu mühselig ist, tut es auch ein wunderhübscher künstlicher. Der nadelt nicht und muss nicht entsorgt werden. Dafür gibt es jedes Jahr neue Trends an Weihnachtsbäumen. Ganz in Weiß kommt der künstliche Weihnachtsbaum jedenfalls nie aus der Mode, viele junge Frauen mögen diesen Look sehr gerne.

Den Klassiker in Grün kann man sich jedes Jahr wieder anders schmücken und das macht auch besonders viel Spaß. Man sollte hier auch mal etwas Neues wagen, das bedeutet zum Beispiel nur Kugeln in zwei verschiedenen Farben wählen. Das ergibt ganz besonders edle Effekt. Nehmen Sie drei Farben, wird es schon etwas zu karnevalsmäßig. Dann entscheiden Sie sich lieber für den ganz bunten Baum. Holen Sie sich Inspiration von den großen Verkaufshäusern. Hier setzt man immer auf einzelne Farben und bleibt selten ganz bunt. Deswegen wirkt auch eine Plastik-Deko so schick und edel. Probieren Sie es aus!


Die weiße Tanne, super edel und schick.

Der Klassiker, ganz dicht gefüllt und super schön zu schmücken.

Der fertig geschmückte Baum mit blauen fedrigen Elementen.

Dieser Baum lässt es schneien! Eine witzige orginelle Idee, wenn Sie der Schirm darunter nicht stört.

Bildrechte: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*