Eduard Mörike: Die heilige Nacht

geralt / Pixabay

***************************

Gesegnet sei die heilige Nacht,
die uns das Licht der Welt gebracht!

Wohl unterm lieben Himmelszelt
die Hirten lagen auf dem Feld.

Ein Engel Gottes, licht und klar,
mit seinem Gruß tritt auf sie dar.

Vor Angst sie decken ihr Angesicht,
da spricht der Engel: „Fürcht’t euch nicht!“

„Ich verkünd euch große Freud:
Der Heiland ist geboren heut.“

Da gehn die Hirten hin in Eil,
zu schaun mit Augen das ewig Heil;

zu singen dem süßen Gast Willkomm,
zu bringen ihm ein Lämmlein fromm.

Bald kommen auch gezogen fern
die heilgen drei König‘ mit ihrem Stern.

Sie knieen vor dem Kindlein hold,
schenken ihm Myrrhen, Weihrauch, Gold.

Vom Himmel hoch der Engel Heer
frohlocket: „Gott in der Höh sei Ehr!“

(Eduard Mörike)

 

**************************************

 

Der Weihnachtszauber nimmt jeden gefangen. Auch Nicht-Christen genießen die gemütliche, besinnliche Weihnachtszeit. Wer künstlerisch begabt ist, sollte sich an das Basteln oder Schnitzen von Krippen machen. Weltweit gibt es großartige Krippenausstellungen, die viele Menschen sehr faszinieren. Krippenfiguren und selbst gebaute Krippen können sehr wertvoll werden. Das Exemplar, das Sie hier sehen, kostet bei Amazon über 18.000 €! Das Besondere an ihr ist, dass das gesamte Bild und alle Figuren aus einem Stücke hergestellt wurden.

Bildrecht Krippe: Amazon.de




Advent, Advent … ein Lichtlein brennt

geralt / Pixabay

****

Advent, Advent,

ein Lichtlein brennt.

Erst ein, dann zwei,

dann drei, dann vier,

dann steht das Christkind vor der Tür.

(Verfasser unbekannt)

****

Hintergrund:

Das Entstehungsdatum des überaus beliebten Verses zur Weihnachtszeit ist leider nicht bekannt. Man findet es erst in den 1960er Jahren gedruckt vor.

Das Gedicht handelt von der christlichen Tradition an den 4 Adventssonntagen vor Weihnachen eine Kerze anzuzünden, Advent kommt vom lateinischen Advenere. Das bedeutet „Ankommen“. Der Advent deutet das Ankommen des Christkindes, Jesuskindes an. Besonders für Kinder ist

Im Zusammenhang zum Warten auf das Christkind hat sich auch der Adventskalender eingebürgert. Meist gibt es an den Adventssonntagen ein etwas größeres Geschenk oder eine größere Süßigkeit.

 


Merken

Merken