Advent, Advent … ein Lichtlein brennt

geralt / Pixabay

****

Advent, Advent,

ein Lichtlein brennt.

Erst ein, dann zwei,

dann drei, dann vier,

dann steht das Christkind vor der Tür.

(Verfasser unbekannt)

****

Hintergrund:

Das Entstehungsdatum des überaus beliebten Verses zur Weihnachtszeit ist leider nicht bekannt. Man findet es erst in den 1960er Jahren gedruckt vor.

Das Gedicht handelt von der christlichen Tradition an den 4 Adventssonntagen vor Weihnachen eine Kerze anzuzünden, Advent kommt vom lateinischen Advenere. Das bedeutet „Ankommen“. Der Advent deutet das Ankommen des Christkindes, Jesuskindes an. Besonders für Kinder ist

Im Zusammenhang zum Warten auf das Christkind hat sich auch der Adventskalender eingebürgert. Meist gibt es an den Adventssonntagen ein etwas größeres Geschenk oder eine größere Süßigkeit.

 


Merken

Merken

One thought on “Advent, Advent … ein Lichtlein brennt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*